Ökostrom auf dem Vormarsch

Die erneuerbaren Energien decken ein Viertel des deutschen Strombedarfs. Genau 67,9 Milliarden Kilowattstunden reiner Ökostrom wurden im ersten Halbjahr 2012 durch erneuerbare Energien erzeugt, so der der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Damit konnte auch der Wert aus dem ersten Halbjahr 2011 nochmal deutlich um 13,5 Milliarden gesteigert werden.

Anteil an Ökostrom wächst

Vor allem die Solarenergie konnte im Vergleich zum Vorjahr (3,6 Prozent) mit 5,3 Prozent deutlich zulegen. Nur die Windkraft mit 9,2 Prozent (Vorjahr: 7,7 Prozent) und die Biomasse mit 5,7 Prozent (Vorjahr: 5,3 Prozent) haben noch mehr Energie als die Photovoltaik erzeugt. Bereits im letzten Jahr hat der Ökostromanteil die Atomkraft und die Steinkohle hinter sich gelassen und wurde nur noch von der Stromerzeugung durch Braunkohle getoppt.

Damit der Ökostromanteil auch weiterhin stetig steigt empfiehlt sich der Wechsel zu einem unabhängigen Ökostromanbieter. Hierbei sollte der Kunde auf die richtige Zertifizierung achten. Denn 100% wird nur von Anbietern angeboten, welche beispielsweise vom TÜV zertifiziert wurden oder mit dem Ok-Power-Label ausgezeichnet sind. Ein unabhängiger und zertifizierter Anbieter ist Ökostrom für Alle! – mehr Informationen zum Wechsel erhalten Sie auf der Website www.oekostrom-fuer-alle.de.