Erneuerbare Energien und intelligente Netze

Das große Problem bei der Gewinnung von Energie aus Sonnenwärme oder Windkraft ist der, dass die Energieproduktion kaum beeinflusst werden kann. Insbesondere bei der Nutzung von Windenergie sind die Produktionsspitzen und die Phasen in denen die Windkraftanlagen wenig Strom produzieren sehr groß. Das Problem kann durch verschiedene Möglichkeiten zur Speicherung der Energie gelöst werden. In Zeiten der Strom-Überproduktion kann Energie beispielsweise in Speicherseen gespeichert werden. Hierzu wird die elektrische Energie in die Pumpanlagen einer Wasserkraftanlage gesteckt – Wasser wird in einen Stausee gepumpt und bei Bedarf wieder herausgeleitet. Bei dem Ablassen des Wassers aus dem See treibt das Wasser wiederum Turbinen an und die potentielle Energie des höher gelagerten Sees wird wieder in Strom umgewandelt, der genutzt werden kann. Ein neuer Ansatz zur Speicherung von Überproduktionen besteht in den neuartigen Blockheizkraftwerken.

Blockheizkraftwerke und erneuerbare Energien

Die Nutzung von erneuerbaren Energien wird durch die Vernetzung von Blockheizkraftwerken unterstützt. Blockheizkraftwerke eignen sich dazu, große Gebäude mit Wärme aus erneuerbaren Energien zu versorgen. Die kleinen Kraftwerke können beispielsweise aus Biogas, oder Strom, welcher aus Windkraftanlagen stammt, Wärme zur Versorgung von Industrie und Wohnanlagen genutzt werden. Der Vorteil der Kraftwerke besteht darin, dass die Nähe zum Verbraucher einen hohen Effizienzgrad der Energienutzung ausmacht. Die Wärme wird quasi dort produziert, wo diese genutzt wird. Besteht eine Überkapazität an elektrischer Energie, dann kann das Blockheizkraftwerk diese Energie in Wärme umwandeln und in Form von Warmwasser speichern. Moderne Warmwassertanks sind so gut isoliert, dass die Wärme auch über längere Zeiträume gespeichert werden kann. In Experimentanlagen wurde der Versuch gestartet, ganze Stadtteile über Blockheizkraftwerke miteinander zu vernetzen. Die Vernetzung von Blockheizkraftwerken kann dann genutzt werden um, beispielsweise aus Biogas, Strom und Wärme für ganze Stadtteile zu produzieren. Dank intelligenter Zu- und Abschaltung der Blockheizkraftwerke wäre es dann möglich die herkömmlichen Anlagen zur Energieproduktion, sprich Kraftwerke oder große Anlagen, durch ein dezentrales Netzwerk von Öko-Blockheizkraftwerken zu ersetzen.