Die Kraft des Wassers in Strom umwandeln

Der Klimawandel hat die derzeitige politische Diskussion in Europa und der Welt fest im Griff. Überall diskutieren Politiker und die Bevölkerung darüber, wie die Folgen der Klimaerwärmung abgemildert und das Überleben des Menschen auf der Erde gesichert werden kann. Der prognostizierte Anstieg des Weltklimas von circa 2 Grad Celsius hat für weite Gebiete auf unserem blauen Planeten Folgen. Nicht nur in der Politik müssen Schritte gemacht werden, die den Klimawandel verhindern oder zumindest beschränken. Auch jeder Privatanwender hat die Möglichkeit, mit der Entscheidung für Ökostrom eine nachhaltige Stromproduktion zu unterstützen und so den Verlust an fossilen Rohstoffen so gering wie möglich zu halten.

Ökostrom aus Wasserkraft

Heute wird Wasserkraft in großem Stil an den Küsten der Nordsee gewonnen. Unterseeische Anlagen nutzen die Strömungen des Meeres bei Ebbe und Flut und verwandeln die Wasserkraft in elektrische Energie, die dann ans Land weitergeleitet wird. Mit dem gleichen Prinzip funktioniert die Gewinnung von Strom auch aus Stauseen. Hier wird ein Wasserstrom durch Turbinen geleitet die die elektrische Energie erzeugen. Dass man die Kraft des Wassers in elektrische Energie umwandeln kann, ist in Prinzip schon länger bekannt. Erst in den vergangenen Jahren haben allerdings fallende Produktions- und Wartungskosten dafür gesorgt, dass der aus Wasserkraft produzierte Strom zu konkurrenzfähigen Preisen in Deutschland am Markt angeboten werden kann. Dazu kommt das Bewusstsein vieler Verbraucher, die ganz gezielt nach einem nachhaltig arbeitenden Anbieter suchen und bei Betreibern von Wasserkraftanlagen fündig werden.

Mit einem Ökostrom-Tarifrechner das beste Angebot finden

Der deutsche Ökostrom Markt ist im Umbruch. Vielerorts werden neue Kraftwerke gebaut und immer neue Anbieter drängen auf den Markt. Aber für jeden an der Energie aus Wasserkraft interessierten gibt es im Internet eine ganze Reihe an Ökostrom-Tarifrechner, die tagesaktuell die Angebote der Ökostrom Anbieter vergleichen und für Sie das beste Angebot in Ihrer Region heraussuchen. Mit wenigen Klicks finden Sie die Angaben, die Sie brauchen. Und das Beste ist: das Europäische Parlament hat eine Gesetzesnovelle beschlossen, die es Stromkunden erlaubt, innerhalb einer Frist von künftig zwei Wochen bequem den Anbieter zu wechseln. Bisher war es in Deutschland den Anbietern erlaubt, eine Frist von vier bis sechs Wochen vertraglich festzulegen.